Rote Bete Brownies

rote bete brownies
Bewerte diesen Beitrag:
4.73 / 5 (88 votes)
rote bete brownies

Saftig, cremig und schokoladig: Rote Bete Brownies sind unser neuer Liebling

Für Brownies braucht man Teig? Von wegen – Rote Bete Brownies beweisen das Gegenteil. Wir haben ja schon oft gezeigt, dass wir Brownies gern mit Gemüse backen, z.B. bei den Süßkartoffel Brownies und den Blumenkohl Brownies. Aber auch Rote Bete Eiscreme ist erwähnenswert! Die Rote Bete Brownies reihen sich gut ein, überzeugen aber durch ihre Saftigkeit und die herrliche Farbe besonders. Unbedingt ausprobieren und genießen!

Das Rezept: Rote Bete Brownies

Für 6 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Rote Bete in grobe Stücke schneiden.
  3. Schokolade hacken und beiseite stellen.
  4. Kokosöl schmelzen lassen.
  5. Alle Zutaten bis auf die Schokoladenstückchen mit dem Stabmixer pürieren.
  6. Jetzt die Schokostückchen unterrühren.
  7. Den Teig in eine eingefettete Brownie- oder Auflaufform füllen. Alternativ kann man ihn auch in Muffin oder Tartelette Förmchen füllen.
  8. Für 25 -30 Minuten in den Ofen geben.

Unser Tipp

Falls du eine Auflaufform verwendest, lasse die Brownies vor dem Schneiden etwas auskühlen.

Rote Bete Brownies: Herrlich saftig

Auch wenn Rote Bete bisher noch nicht zu deinem Lieblingsgemüse gezählt hat – mit diesem Rezept solltest du ihr nochmal eine Chance geben. Backen mit Gemüse ist unsere neue Leidenschaft.

Clean Baking

Du liebst Backen? Wir auch! Aber bitte mit natürlichen Zutaten. Zaubere im Handumdrehen Brote, verführerische Torten, schnelle Kekse, luftige Waffeln oder köstliche Desserts. Klingt verlockend? Dann schau dir unser Clean Baking Kochbuch mit 50 Rezepten + Schritt-für-Schritt Videos an und lass dich inspirieren.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

6 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Maria K. //

    Halli Hallo,

    kann man alternativ zu dem Kastanienmehl auch ein anderes verwenden, sollte man keins bekommen? Ich würde so gern am WE mal das Rezept ausprobieren. LG

    Antworten
  2. Thomas //

    Hey, der Teig schmeckt und riecht gut, allerdings ist er so weich, dass man ihn nicht in die Hand nehmen kann nach dem Backen. Woran kann das liegen? Zuviel rote Bete? Könntet ihr da noch eine ungefähre Gramm-Anzahl ergänzen? Danke&Grüße!

    Antworten
  3. Yvonne //

    hallo, was kann ich als Erdmandelalternative benutzen? Habe das gerade nicht im Haus und will die brownies heute probieren. dankeschoen :)

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.