Apfelstrudel

glutenfreier apfelstrudel
Bewerte diesen Beitrag:
4.65 / 5 (100 votes)
glutenfreier apfelstrudel

Saftiger Apfelstrudel: der Lieblingstreat im Herbst

Kennt ihr auch den Duft von Apfelstrudel aus der Stube eurer Großmutter? Das ist ein Geruch, der mich heute noch verzaubert. Für mich gibt es nichts besseres für die Seele, als ein warmes Stück Apfelstrudel an einem Herbsttag.

Umso schöner, dass ich euch hier ein Rezept ganz ohne Gluten und Milchprodukte vorstellen kann. Der verströmte Geruch beim Backen unterscheidet sich nicht von dem meiner Kindheit und auch der Teig ist durch das Maniokmehl erstaunlich authentisch geworden.

Probiert es gleich aus und schwelgt in schönen Kindheitserinnerungen.

Das Rezept: Apfelstrudel

Für 1 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 3 Äpfel (z.B. Boskoop)
  • Saft von 1 Zitrone
  • 4 EL Rosinen
  • 1 Prise(n) Zimt
  • 50 g Butter
  • 40 g gemahlene Haselnüsse
  • 3 EL Kokosblütenzucker
  • für den Teig:
  • 200 g Maniokmehl
  • 100 g Butter
  • 1 Ei
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 0.5 TL Salz
  • 1 Eiweiß

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  2. Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  3. Mit dem Zitronensaft, Zimt und den Rosinen vermengen.
  4. In einer Pfanne die Butter erhitzen und Haselnüsse und Kokosblütenzucker darin unter ständigem Rühren etwa 2 Minuten lang anrösten, bis es karamellisiert.
  5. Für den Teig das Maniokmehl, Butter, Ei, Kokosblütenzucker und das Salz in einer Küchenmaschine vermischen, bis zuerst Krümel und dann ein glatter Teig entsteht. Gegebenenfalls muss der Teig noch mit der Hand zu einer homogenen Konsistenz geknetet werden.
  6. Auf einem Backpapier den Teig dünn und möglichst rechteckig ausrollen (so dünn wie möglich, aber Vorsicht, dass er nicht reißt!).
  7. Zuerst die Haselnussmasse mittig darauf verteilen, dann die Äpfel darauf auslegen.
  8. Die Ränder des Teiges vorsichtig nach innen falten und auf der Oberseite zusammendrücken. Der Teig reißt sehr leicht, Löcher können vorsichtig mit den Fingern “geflickt” werden.
  9. Die Oberseite mit dem Eiweiß bestreichen und den Strudel nun ca. 30 Minuten lang im Backofen backen, bis er goldbraun ist.

Unser Tipp

Um den Apfelstrudel AIP konform zu machen, kannst du einfach Nüsse und Rosinen weglassen!

Apfelstrudel: außen knusprig, innen fruchtig süß

Dank des Maniokmehls schmeckt der Apfelstrudel wie von Oma. Der nächste Sonntag kann kommen.

Du liebst Backen? Wir auch! Aber bitte mit natürlichen Zutaten. Zaubere im Handumdrehen Brote, verführerische Torten, schnelle Kekse, luftige Waffeln oder köstliche Desserts. Klingt verlockend? Dann schau dir unser Clean Baking Kochbuch mit 50 Rezepten + Schritt-für-Schritt Videos an und lass dich inspirieren.

Geschrieben von Lisa-Marie

Lisa-Marie hat sich auf die klinische Psycho-Neuroimmunologie spezialisiert. Aus diesem Fachgebiet geht auch ihre Leidenschaft für artgerechte Ernährung hervor. Ihr Wissen gibt sie in Workshops und Seminaren weiter und begeistert so viele Menschen für einen artgerechten Lebensstil. In ihrer Freizeit genießt sie die Natur und entspannt gerne beim Kochen.
Mehr Artikel von Lisa-Marie lesen

Diskutiere mit uns

9 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Stefan L. //

    Hallo
    Ihr habt mir bei meiner Ernährungsumstellung sehr geholfen und ich hätte da eine Frage.
    Da steht Butter drin das ist ja ein Milchprodukt das verstehe ich nicht. dachte das sollte man vermeiden
    außerdem hab ich eine Laktoseintolleranz.

    vielen dank und weiter so ;)

    Antworten
  2. Juergen //

    Also so langsam könnt ihr euch wirklich in “Maniok-360” umbenennen…
    Wirklich schade, das mittlerweile gefühlt jedes zweite Rezept darauf zurückgreift.

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Hehe, stimmt – momentan sind wir wirklich begeistert davon mit der neuentdeckten Zutat viel auszuprobieren. Aber jedes zweite Rezept ist es nun wirklich nicht, keine Sorge. Genau gesehen gerade mal 7 von vielen hunderten Rezepten. Also nicht ganz so schlimm ;-) Und aus eigener Erfahrung freuen wir uns einfach für diejenigen Leute, die im Autoimmunprotokoll jetzt wieder Backen können, denn Nüsse fallen da ja weg. Da entwickeln wir dann gern ein paar Rezepte extra.

      Antworten
  3. Vera //

    Vielen herzlichen Dank für eure wundervollen Rezepte! Ihr seid die BESTEN!!!
    Ich würde gerne wissen, wie ich bei diesem Apfelstrudel die Butter ersetzen kann, da ich kein Milcheiweiss vertrage.
    Ghee?? Kokosöl??…
    Liebe Grüße
    Vera

    Antworten
  4. Lisa //

    Danke für das tolle Rezept!
    Kann man ein anderes Mehl auch verwenden?

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Lisa – wir haben für das Rezept bisher kein anderes Rezept probiert, können dir daher keine zuverlässigen Tipps geben. Da heißt es wohl selber experimentieren :) LG, Anja

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.