Zimtiger Schokoladenpudding

schokoladenpudding
Bewerte diesen Beitrag:
4.45 / 5 (20 votes)

Schokoladenpudding ist für mich der ideale Nachtisch: Schmeckt Jedem, ist leicht vorzubereiten und gelingt immer. Außerdem ist er eine großartige Möglichkeit, mit Gelatine zu kochen.

Ihr habt bestimmt inzwischen gemerkt, dass wir ziemliche Gelatine Fans sind. Warum könnt ihr in unserem Gummibären und Sülze Rezept nachlesen.

Aber jetzt zum Schokoladenpudding. Den könnt ihr verfeinern, so wie es euch schmeckt. Wir mögen Zimt, Chili oder Muskat. Außerdem finden wir Maracuja oben drauf ziemlich ideal, denn die fruchtige Säure passt wunderbar zum Schokoladenpudding.

schokoladenpudding

Immer wieder ein Genuss: Zimtiger Schokopudding

Das Rezept: Zimtiger Schokoladenpudding

Für 3 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. 350 ml Kokosmilch mit Honig, Zimt und Vanille aufkochen.
  2. Stückchenweise die Schokolade hinzugeben.
  3. Alles gut mit dem Schneebesen vermengen.
  4. Gelatine in 50 ml kalter Koksmilch auflösen, dann langsam zur Schokomasse hinzugeben. Gut verrühren.
  5. Masse auf 3 Dessertgläser verteilen und für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank geben.
  6. Vor dem Servieren Maracuja über den Pudding geben.

Unser Tipp

Schmeckt auch mit Chili und Muskat gut. Verfeinere nach deinem Geschmack!

Schokoladenpudding macht glücklich

Wir sind Fans des Schokoladenpuddings – weil man ihn jedes Mal anders zubereiten kann. Statt Maracuja schmecken zum Beispiel auch Beerenfrüchte oder Mandarinen. Und Mandelsplitter machen sich auch gut. Probiere aus, wie du den Pudding am Liebsten magst.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

9 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Ani //

    Hallo :)

    Ich möchte gerne das Rezept ausprobieren. Und habe eine kleine Frage:

    Kann ich auch 40 g rohes Kakaopulver nehmen?

    Danke! :)

    Antworten
    • Iris Schober //

      Liebe Ani,
      wir haben es ehrlicherweise noch nicht probiert, aber im Prinzip spricht da nichts dagegen! Vielleicht musst du dann optional noch etwas mehr Honig zugeben, da ja die Süße der Schoki wegfällt. Berichte uns mal vom Ergebnis :)
      Liebe Grüße,
      Iris

      Antworten
  2. Jessica //

    Sehr lecker. Hat super geklappt. Habe es mit Agar Agar ausprobiert. Etwas mehr als 1 TL ist ausreichend.

    Antworten
  3. aicy //

    Gibt es ne alternative zu Gelantine….ich kann mich für das Zeug einfach nicht begeistern.

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo Aicy,

      du könntest es mit Agar-Agar versuchen, aber damit haben wir es noch nicht getestet.
      Du kannst uns gerne Feedback geben, ob es geklappt hat :)

      LG Malika

      Antworten
    • Claudius //

      Wie nehmen zum Andicken bspw. von Rharbarber gemahlene Chiasamen. Das müsste IMHO auch mit Pudding gehen.

      Antworten
  4. Christoph //

    Hallo!
    Weiß man denn schon wer beim großen Gewinnspiel die Preise abgeräumt hat? :-) LG Christoph

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.