Afrikanischer Aprikosenauflauf

aprikosenauflauf
Bewerte diesen Beitrag:
4.33 / 5 (15 votes)

Der Afrikanische Aprikosenauflauf hat alles, was uns gut schmeckt: Gutes Fleisch, leckere Frucht, interessante Gewürze. Und er macht richtig satt. Dieses Rezept bekommt unsere uneingeschränkte “Koch ich wieder” Empfehlung.

Aprikosenauflauf

Das Rezept: Afrikanischer Aprikosenauflauf

Für 4 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 1 Butternut Kürbis
  • 0.5 Gemüsezwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 Aprikosen
  • 500 g Hackfleisch
  • 2 EL Curry
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 EL Kokosöl
  • 400 ml stückige Tomaten (Dose)
  • 6 EL Kokosmilch
  • 2 Prise(n) Salz, Pfeffer
  • 1 Handvoll frischer Koriander

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Den Butternut Kürbis schälen, halbieren und die Kerne entfernen. In etwa 1 cm breite Würfel schneiden. Die Kürbiswürfel in einer Schüssel mit Olivenöl mischen und salzen und pfeffern. Die Würfel auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und für 20 Minuten in den Ofen geben.
  3. Zwiebel und Knoblauch klein hacken.
  4. In einer Pfanne das Kokosöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch anbraten bis sie glasig werden. Das Hackfleisch zugeben. Mit Salz, Pfeffer und (viel) Curry würzen.
  5. Aprikosen waschen, entkernen und in Würfel schneiden.
  6. Stückige Tomaten, Kokosmilch und Aprikosen in die Pfanne hinzugeben und alles zusammen aufkochen. Für etwa 10 Minuten einkochen lassen. Den Koriander fein hacken und mit in die Pfanne geben.
  7. Die Aprikosen-Fleisch Masse in eine Auflaufform geben und mit den Kürbis Stücken aus dem Ofen belegen. Zusammen zurück in den Ofen geben und für 25 Minuten backen lassen.

Unser Tipp

Du bekommst keine Aprikosen? Probier das Gericht mit Pfirsich oder gelben Pflaumen stattdessen.

Herzhafter Aprikosenauflauf

Hier gilt: Nicht bei den Gewürzen sparen. Der Aprikosenauflauf ist der Hit wenn er richtig schön nach Curry schmeckt. Toll schmeckt er auch am nächsten Tag in der Lunchbox.

Du kochst gerne saisonal und mit regional verfügbaren Zutaten? Dann sieh dir unser saisonales Rezepte Magazin an – hier bekommst du monatlich die besten Rezepte inklusive Saisonkalender. Von Kohl im Januar, über Erdbeeren im Mai, bis zu Wurzelgemüse im Dezember. Koche mit den Jahreszeiten, jeden Monat neu!

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

8 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Wolfgang //

    Wir haben das Rezept heute nachgekocht und sind begeistert! Wir hatten leider keinen frischen Koriander zu hand und haben gemahlenen genommen, das Essen war trotzdem super lecker und wird sicher nochmal gekocht :)

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Yeah, das hört sich gut an. Und genau: einfach immer improvisieren mit dem was der Kühlschrank so hergibt… Schon entsteht wieder was Neues :-)

      Antworten
  2. Bianca //

    Ein super leckerer Auflauf denn ich auch gerne mache wenn Freunde kommen.
    Der kommt immer gut an.
    Notfalls geht es auch mit Dosen-Aprikosen wenn man gerade keine frischen bekommt.
    Auch kann man den Hokaido Kürbis dafür verwenden, dass schmeckt genauso lecker.

    Antworten
  3. Yasmin //

    Hab das Rezept heute mit frischen Birnen gemacht.
    Auch Mega lecker. ❤️

    Antworten
  4. hella //

    Dörraprikosen oder frische Aprikosen, wenn keine da sind, kann man auch anderes Obst (Pflaumen, Nektarinen)verwenden?

    Antworten
    • Malika Stenger //

      Hallo,

      ja das schmeckt bestimmt auch sehr lecker, probiers doch mal aus :)

      LG Malika

      Antworten
  5. Adina //

    Wir haben das Rezept mit Süßkartoffeln anstatt Kürbis gemacht und es war einfach super lecker!!

    Antworten
  6. Nadine //

    Super Lecker und mit den Aprikosen Super Fruchtig. Ich habe es mit Hokkaido Kürbis gemacht auch eine feine Variante. Das nä mal werde ich mehr Aprikosen nehmen weil die schmecken super in dem Hackfleisch!!

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.