Pistaziensterne

Pistaziensterne Rezept
Bewerte diesen Beitrag:
Pistaziensterne, 4.93 / 5 (40 votes)

Die Weihnachtsbäckerei geht in die nächste Runde: die Pistaziensterne wollen nachgebacken werden! Das Tolle an diesen Weihnachtplätzchen: Sie sind hauchdünn ohne trocken zu werden. Dafür sorgt die kurze Backzeit, also behaltet die Pistaziensterne im Ofen gut im Auge! Für das gewisse Etwas sorgt der leichte Limettengeschmack in den Plätzchen.

Pistaziensterne

Das Rezept: Pistaziensterne

Für 15 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Pistazien hacken. Von der halben Limette die Schale abreiben.
  2. Gemahlene Mandeln, Kokosmehl und Pistazien vermischen. Eiweiß, Honig und Limettenabrieb dazumischen.
  3. Den Teig für 10 Minuten in die Gefriertruhe geben, dann lässt er sich leichter ausrollen. Ofen auf 100 Grad vorheizen.
  4. Teig zwischen 2 Backpapieren ausrollen. Jetzt Sterne aus dem Teig ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Für 10 Minuten im Ofen lassen, dabei aufpassen dass die Sterne nicht braun werden.
  5. Komplett auskühlen lassen, sonst sind sie leicht zerbrechlich.

Unser Tipp

Damit das Ausstechen besser klappt, die Form öfters mit Wasser abspülen.

 

Tipp: wenn du nach mehr Plätzchen Rezepten suchst, empfehlen wir unser Weihnachts Kochbuch mit unseren Lieblingsplätzchen Rezepten, weihnachtlichen Naschereien, den besten Kuchen für den Adventssonntag, selbstgemachten Paleo Geschenken und dem perfekten Festtagsmenü.

Pistaziensterne: Feines Weihnachtsgebäck

Ein ganz leichtes Gebäck das auf keinem Plätzchenteller fehlen darf. Pistazien fügen beim Backen eine ganz feine Note hinzu.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

5 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Antje //

    ‚Nabend!!

    Sehr, sehr lecker diese Teile! Ich hab heute die doppelte Menge zubereitet und 51 Kekse in kleiner Butterkeksform herausbekommen. Genau ein Blech… Ich hab nach 20 Minuten auf 180° hochgeschaltet und die Plätzchen an den Rändern goldbraun werden lassen…
    Achso, ich hab das Rezept ein wenig abgewandelt. Ich habe die Schale einer halben Zitrone genommen, da ich keine Limette vorrätig hatte und ich habe zwei Prisen gemahlene Bourbon Vanille hinzugefügt.
    Dieses Rezept kommt auf jeden Fall in mein Standard-Repertoire!!
    Weihnachten kann kommen!!
    Viele Grüße,
    Antje

    Antworten
  2. Andreea //

    Diese Pistaziensterne sind wirklich sehr köstlich! Für sie braucht man gar wenig Zeit, besonders mit einer Küchenmaschine. Dabei sind sie auch sehr nützlich. Denn Pistazien enthalten wertvolle Fettsäuren, sowie Ballaststoffe und Vitamine B. Ein perfektes Rezept für die Leute, die sich um gesunde Ernährung kümmern und eigene Zeit hochschätzen.

    Antworten
  3. Jessica //

    Sehr leckere kleine Plätzchen (je kleiner sie ausgestochen werden umso besser halten sie). Aber leider sind sie auch nach dem Backen noch sehr weich.

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)