Hühnchen Wraps mit Avocado

Hühnchen Wraps Rezept
Bewerte diesen Beitrag:
4.77 / 5 (91 votes)
Hühnchen Wraps Rezept

Aus Maniokmehl kann man so einige Leckereien zaubern. Auch auf Tortilla Wraps muss man nicht länger verzichten – dank des Maniokmehls werden sie weich und elastisch wie das Original! 

Zusammen mit einer Fülle aus cremigem Hühnchen-Avocado Salat sind sie das perfekte Mittagessen für unterwegs oder schmecken auch mal abends mit der ganzen Familie. 

Das Rezept: Hühnchen Wraps mit Avocado

Für 4 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • für die Wraps:
  • 60 g Maniokmehl
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 EL Olivenöl
  • 80 ml Wasser
  • für die Füllung:
  • 2 Hühnchenbrüste
  • 1 reife Avocado
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 0.5 TL Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Kreuzkümmel
  • frischer Koriander

Zubereitung

  1. Zuerst die Hühnchenbrüste in einem Topf mit Wasser etwa 20 Minuten lang kochen, oder bis das Fleisch gar ist.
  2. Währenddessen die Zutaten für die Wraps mit der Küchenmaschine oder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und in 4 gleich große Teile teilen.
  3. Jeden Teil zwischen zwei Backpapierbögen rund ausrollen.
  4. Eine Pfanne ohne Öl erhitzen und die Wraps darin so lange auf jeder Seite backen, bis sie leicht Farbe annehmen und Blasen entstehen.
  5. Die gegarten Hühnchenbrüste abseihen und mit zwei Gabeln zerreißen.
  6. Den Koriander waschen und hacken.
  7. Das Hühnchenfleisch und die restlichen Zutaten miteinander vermischen.
  8. Die Wraps mit etwas Hühnchen-Avocado Salat befüllen, einrollen und genießen!
Hühnchen Wraps Avocado

Unser Tipp

Diese Wraps lassen sich hervorragend vorbereiten und in der Mittagspause genießen.

Hühnchen Wraps mit Avocado: ideal für die Mittagspause

Diese Wraps schmecken nicht nur warm und frisch, sondern auch am nächsten Tag kalt zum schnellen Lunch.

Du suchst unkomplizierte Rezepte zum Mitnehmen oder für die Lunchbox? Dann schau dir mal unser Unterwegs Kochbuch E-Book an – das enthält 50 Rezepte voller kreativer neuer Paleo Ideen für deinen Alltag. Ab jetzt bist du unterwegs gewappnet mit Matcha Gummies, Frühstücks Wraps und Superfood Riegeln. Für alle, die einen einfachen Alltag wollen ohne Abstriche bei der Ernährung zu machen, egal ob Berufstätige, Eltern, Sportler oder Studenten. 

Geschrieben von Lisa-Marie

Lisa-Marie hat sich auf die klinische Psycho-Neuroimmunologie spezialisiert. Aus diesem Fachgebiet geht auch ihre Leidenschaft für artgerechte Ernährung hervor. Ihr Wissen gibt sie in Workshops und Seminaren weiter und begeistert so viele Menschen für einen artgerechten Lebensstil. In ihrer Freizeit genießt sie die Natur und entspannt gerne beim Kochen.
Mehr Artikel von Lisa-Marie lesen

Diskutiere mit uns

5 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Susanne //

    Seid ihr sicher, dass die Mengenangaben für den Wrap stimmen? Der Teig wird mit der Menge an Wasser fast flüssig! Habe das Rezept jetzt mehrmals ausprobiert (mit Mehl von Ruut), auch mit ca. 10 ml weniger Wasser ist es schwierig. Vor allem das Ausrollen. Wie löst ihr den Teig von der Backpapierrolle? Auch das klappt nicht, da der Teig zu weich ist. Schade, weil ich mich eigentlich über das schnelle Rezept gefreut hatte. Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich sehr freuen. :)

    Antworten
    • Adrian //

      Hallo Susanne,

      mir ging’s genauso mit dem Backpapier. Jedoch hab ich den eher flüssigen Teig einfach in die Pfanne rein laufen lassen und diesen dann in der Pfanne erst mit einem Crêpes-Verteiler in Form gebracht. Warten bis er unten fest ist und dann einmal wenden, fertig. Die Wraps werden schön fest und schmecken hervorragend.

      LG Adrian

      Antworten
      • Susanne //

        Danke dir Adrian,

        das klingt nach einer sehr guten Idee, die ich bald ausprobieren werde! :)

        Lg Susanne

        Antworten
        • Adrian //

          Ich hab mittlerweile den Teig nochmals in festerer Form ausprobiert (Wassermenge auf 2/3 reduziert), sodass er zwar gut zu auf dem Backpapier zu rollen war, jedoch auch etwas rissig und bröselig.
          Ich habe somit den gerollten Teig vom Backpapier umgedreht sofort in die vorgeheizte Pfanne gelegt um einen möglichen Bruch zu vermeiden. Der Wrap ist jetzt natürlich “mächtiger”.

          Funktioniert auch einwandfrei!

          Antworten
  2. Romy //

    Ich beginne gerade mich über die Ernährung nach dem Paleo Prinzip zu informieren und hab dabei dieses sehr lecker klingende Rezept gefunden. Von Maniok hab ich zwar schon gehört aber noch nie von Maniokmehl. Finde ich sehr interessant und werde beim nächsten Einkauf mal die Augen danach offen halten.

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)