Mein Paleo Erfolg: Asthma und Neurodermitis besiegt

Aus der Reihe der Paleo360 Erfolgsgeschichten.

Ayla kämpfte seit ihrer Kindheit mit Asthma, Allergien und Neurodermitis. Wie sie ihre Krankheiten besiegte und dazu bärenstark wurde, erzählt sie in ihrer Geschichte. Viel Spaß beim lesen und nachmachen.

“Ich habe nicht nur Fett am Körper verloren, sondern fühle mich energiegeladen, fit und vor allem gesund.”

Asthma und Neurodermitis besiegt

Hier ist Aylas Geschichte:

Eine Kindheit mit Asthma, Allergien und ohne Nutella

Asthma Bronchiale, Allergien, Neurodermitis – meine leidigen und treuen Begleiter seit früher Kindheit. Wie so vielen anderen verordnete mir der Arzt täglich ein bis zwei Histaminblocker und Cortison.
Jedoch weigerte ich mich die Cortisonsprays zu nehmen und entschied mich stattdessen Sport zu machen. Mein Asthma wurde dadurch überraschend besser. Nach der Pubertät war es verschwunden. Das Problem schien gelöst, aber die Histaminblocker brauchte ich noch. Sie machten mich jedoch müde. So sehr, dass ich morgens kaum in der Lage war, mich für die Schule fertig zu machen. Voller Energie und glücklich aufwachen? Ich war froh, wenn ich mich überhaupt aufraffen konnte.Die Jahre vergingen und ich lernte, mich mit meinem Schicksal zu arrangieren: Ich wusste ich durfte keinen Staub wischen ohne eine Staubschutzmaske, weil gleich Neurodermitis drohte. Ich wusste ich musste Vollkorn und Haselnüsse meiden – ich hatte eine Kindheit ohne Nutella und einige Obstsorten.
Diäten helfen nur beim Abnehmen

Was mich immer tröstete, war meine Liebe zu Sport und Bewegung. Ich trainierte und unterrichtete drei Jahre lang Parkour und ­Freerunning. Dabei traf ich zwei wichtige Menschen: meinen Lebenspartner und meinen Coach. Er erzählte mir von CrossFit und dass ich es unbedingt ausprobieren muss. Das war meine glückliche Wendung! In der ersten CrossFit Stunde erzählte mir mein Coach wie wichtig Ernährung ist, nicht nur für die Figur, sondern für die Gesundheit, die Leistungsfähigkeit und das seelische Wohlbefinden. Ich weigerte mich zu glauben, dass ein Leben für Sportler ohne Kohlenhydrate in Form von Nudeln usw. überhaupt funktionieren kann und vor allem konnte ich mir ein Leben ohne Gummibärchen nicht vorstellen. Ich verschloss mich zunächst vor dieser neuen „Einsicht“.

Und mal ganz ehrlich: Eine Diät machen nur diejenigen, die abnehmen wollen. So dachte ich fälschlicherweise. Eines Abends, nach ca. einem Monat CrossFit Training bei CrossFit Assault, habe ich aus purer Langeweile im Internet verschiedenste Paleo-Erfahrungsberichte durchgelesen und bin auf die Paleo 30 Tages Challenge gestoßen.

Ich beschloss diese zu machen – eigentlich vielmehr, weil ich zu Hause sowieso nichts mehr zu Essen hatte und neue Lebensmittel kaufen musste. Vielleicht bringt es ja auch was. Sehr skeptisch ging ich also die Sache an aber bereits nach ein paar Tagen habe ich großen Gefallen daran gefunden. Ich fing an mir mein Essen für die Arbeit vorzubereiten, mich bewusst mit meinen Nahrungsmitteln auseinanderzusetzen und mir Gedanken über meinen Körper und meinen Bezug zur Ernährung zu machen. Auch wenn die ersten 2 Wochen sehr schwer für mich waren, denn ich fühlte mich krank und ausgelaugt, hielt ich durch. Ich war zwar am Ende meiner Kraft, sowohl geistig, als auch körperlich, aber meine Allergien wurden besser.

Nach der “Paleo-Diät”

Ich konnte das nicht glauben! Ich hatte kaum noch Neurodermitis und meine Stauballergie hatte sich in Luft aufgelöst. Das war dann meine treibende Kraft die Paleo Challenge durchzustehen! Mit Erfolg. Ich habe nicht nur Fett am Körper verloren, sonder fühle mich energiegeladen, fit und vor allem gesund.
Seit dem sind nun 3 Jahre vergangen und ich ernähre mich weiterhin nach der Paleo Diät. Heute weiß ich, dass das Wort „Diät“ lediglich eine „Ernährungsform“ darstellt und nicht zwangsläufig etwas mit Abnehmen zu tun hat.Paleo gehört inzwischen zu meinem Alltag dazu. Ich koche, backe, probiere aus und habe viel Spaß dabei. Demnächst werde ich sogar Mutter von Zwillingen und ich freue mich schon diese in die Paleo Welt einzuführen, sie gesund zu ernähren und ihnen mein Wissen weiterzugeben.

Übrigens sind meine Allergien fast weg, meine Stauballergie kam so gut wie nie wieder zurück und meine Lebensmittelallergien haben deutlich nachgelassen.

Paleo hat mein Leben verändert und mir eine Lebensqualität beschert, die mich motiviert anderen Leuten Paleo näher zu bringen.

 

Was ist deine Geschichte?

Schreib uns eine E-Mail mit deiner Geschichte und Bildern. Wir freuen uns, wenn du mit deiner eigenen Erfahrung andere motivierst auf einen langfristig gesunden Lebensstil umzustellen.

Bewerte diesen Beitrag:
4.60 / 5 (70 votes)

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann melde dich für unseren Newsletter an oder folge uns auf facebook.

Geschrieben von Fabian

Fabian wandert gerne in der Natur, schwitzt bei Crossfit und entspannt bei einem guten Roman (von Paulo Coelho). Er ernährt sich natürlich Paleo und liebt asiatisch. Sein Ziel ist, seine Mitmenschen zu inspirieren bewusster zu essen und zu leben.
Mehr Artikel von Fabian lesen

Diskutiere mit uns

5 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Richard Friedel //

    Ich kehrte zur Natur zurück und besiegte mein Asthma. Ich merkte, dass Fingerdruck am Gesicht zwischen Nase und Oberlippe Asthma mit Atemnot abschaltet. Dann ging ich dazu über, kräftig und laut und bewusst zu schniefen, so dass die Oberlippe gedrückt wurde und mit der Zeit mein Asthma war weg. Durch Akupressur lies ich der Sympathicus arbeiten und Bronchien entspannen. Aber diesmal ging es ohne Fingerdruck und mit kräftiger natürlicher Atmung. Ich brauchte kein Asthmaspray.

    Antworten
  2. Richard Friedel //

    Asthma: use what is somethimes called the kiss point. The kiss point is between the nose and the upper lip and correspnds to the acupressure point gv26. Apart from the romantic or erotic effect it is also responsible for relaxation of the lung airways and turns off asthma. See bibliography http://altered-states.net/barry/newsletter411/
    There are many acupressure points for asthma. See for example Bowen Therapy and Gesret method.The presence of such a point on the lips means that deep sharp nasal inhales can serve as a treatment for asthma. This makes good sense since the disaease often comes with mouth breathing without any stressing of the lips.See “Strelnikova decrease asthma” for a system used in Russia based on this reflex loop principle.

    Antworten
  3. Margot Wegener //

    Am 01. Oktober 2015 bin ich zum ersten Mal mit Paleo in Berührung gekommen. Meine Tochter erzählte mir von der Ernährungsumstellung und wie gut Sie sich fühle.
    Ich muss dazu sagen, das wir unter einer vererbbaren Depression leiden. Sie meinte, sie habe wieder Spaß am Leben und ich solle doch einfach mal probieren. Da ich einige Tage bei Ihr blieb, weihte Sie mich in die neue Ernährung ein. Ich kochte bei Ihr die tollsten Leckereien. Mir viel es garnicht schwer, auf Kartoffeln, Reis und Nudeln zu verzichten. Nach einer Woche brannte ich darauf, nach Hause in meine Küche zu kommen. Das tat ich dann und fuhr heim.

    Das erste, was ich tat? Alle “unsauberen Lebensmittel” entfernen. Man, war das eine Menge!!!
    Ich ging einkaufen und hatte so viel Spaß dabei, wie schon Ewigkeiten nicht mehr. Da war so viel Frische im Einkaufswagen. Allerdings kostete es auch einiges, aber das ist es wirklich Wert!
    Seiddem sind nun einige wenige Wochen vergangen. Ich fühle mich supergut und habe so ganz nebenbei 9,5 kg abgenommen! Und ich finde, man kann auch mit Paleo sehr gesund schlemmen! Ich wog 112,8 kg und heute sagte meine Waage mir nur noch 103,3kg. Das ist so toll! Ich mache weiter!
    Lese Werbeprospekte heute ganz anders! Es werden so viele Dinge angeboten, die der Mensch garnicht zum Leben braucht!

    Ich bin Euch unendlich Dankbar für diese Seiten über Paleo360 und kann es nur WEITEREMPFEHLEN!

    Lieben Gruß
    Euere Margot

    Antworten
    • Margot Wegener //

      PS: Ich vergaß zu erwähnen, das ich unter CODP leide und auch diverse Sprays benutze. Außerdem habe ich eine Schuppenflechte, die sich schon sehr gebessert hat.

      Antworten
  4. Werner Maier //

    Palette find ich gut. Mache es seit einem Jahr nach der Feststellung das ich eine Getreide unvertraglichkeit habe. Nun koche ich meine Ernährung selber und bin super fit geworden. Bin 59 Jahre jung🏃🏼🏊

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.