Lachsburger

Lachsburger Rezept
Bewerte diesen Beitrag:
4.31 / 5 (98 votes)

Wer sagt das Burger Patties aus Rindfleisch sein müssen? Uns schmecken Burger aus Lachs ganz hervorragend – am Liebsten auf einem Süßkartoffel “Brötchen”. Probiere die Lachsburger aber auch mal auf einer Zucchini oder einem Riesenpilz aus – jedes mal ein Gedicht! Ein tolles Gericht, was in einer geeigneten Lunchbox aufbewahrt, auch unterwegs gut schmeckt. Dich überzeugt die Kombination Lachs-Süßkartoffel? Dann kommst du um unseren Lachs auf Gemüsenudeln nicht herum!

Lachsburger

Ein Burger braucht Rindfleisch? Falsch – wie der Lachsburger beweist

Und so funktioniert´s

Das Rezept: Lachsburger

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 1 Süßkartoffel
  • 1 Prise(n) Salz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 3 EL Kokosöl
  • 250 g Wildlachs
  • 1 Ei
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Handvoll Koriander
  • 1 EL Limettensaft

Zubereitung

  1. Ofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Süßkartoffel schälen und in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden. Mit Kokosöl, Salz und Pfeffer bestreichen und für 30 Min in den Ofen geben.
  3. Lachs in Stücke schneiden. Mit Ei, gemahlenen Mandeln, gehackter Knoblauchzehe, Koriander und Limettensaft vermischen.
  4. Aus der Lachsmasse Buletten formen.
  5. Lachsburger in Kokosöl ausbraten und auf den Süßkartoffelscheiben anrichten.

Unser Tipp

Die Buletten ganz vorsichtig wenden, da sie leicht auseinanderfallen.

Lachsburger: Perfekt für die Lunchbox

Wie alle Buletten kann man auch die Lachsburger gut vorbereiten und mitnehmen. Falls sie dir zu “bröselig” werden – back sie einfach in kleineren Kugeln aus, das funktioniert wunderbar.

Du suchst unkomplizierte Rezepte zum Mitnehmen oder für die Lunchbox? Dann schau dir mal unser Unterwegs Kochbuch E-Book an – das enthält 50 Rezepte voller kreativer neuer Paleo Ideen für deinen Alltag. Ab jetzt bist du unterwegs gewappnet mit Matcha Gummies, Frühstücks Wraps und Superfood Riegeln. Für alle, die einen einfachen Alltag wollen ohne Abstriche bei der Ernährung zu machen, egal ob Berufstätige, Eltern, Sportler oder Studenten. 

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden.
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

11 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Annett //

    vielen Dank für Dein Rezept!

    Werde es für meinen Mann & mich zubereiten. Mein Mann ist zwar Ernährungsberater, doch für die Rezepte & Umsetzung bin ich zuständig.

    Außerdem sind wir Fans von Süßkartoffeln & Lachs. Haben es aber in dieser Kombination noch nie gegessen.

    Ganz liebe Grüße aus Berlin :-)

    Annett

    Antworten
  2. MarioPalio //

    Bitte nicht falsch verstehen aber warum muss man aus allem eine Bulette oder Frikadelle machen? Ich grille den Lachs einfach. Natürlich und hervorragend!
    Mit ebenfalls gegrillten Zucchini und Zwiebeln, Tomaten und ein paar Oliven in Selleriescheiben mit selbst hergestelltem Mango-Chili-Relish… Ein Gedicht. und es fällt auch nichts auseinander. Süsskartoffelscheiben eignen sich als “Brötchenersatz” übrigens nicht so gut – sie zerfallen leider schnell… ;-)

    Antworten
  3. Jessica //

    Ich finde diese Burger-Variante leider nicht so toll. Die “Patties” fielen sehr schnell auseinander und auch geschmacklich für mich kein Highlight. Da gibt es weitaus bessere Rezepte. Aber zum Glück sind Geschmäcker ja verschieden und es gibt für jeden etwas. ;-)

    Antworten
  4. Ida //

    Bin noch recht unerfahren in der Paleo Küche. Habe diese Rezept schon zwei mal gemacht. Echt lecker.

    Verwende anstatt Süßkartoffeln kleine selbstgwmachte eiomlettes. Ein bisschen Salat drauf und Gurke und Tomate. Wer mag eine Scheibe Käse und man hat einen leckeren omlette-lachsburger

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Klingt gut! Viel Spaß beim Ausprobieren weiterer Rezepte :) LG, Anja

      Antworten
  5. Melitta //

    Auf der Suche nach einem Lachsrezept hier gelandet, sofort als lecker eingestuft und ausprobiert, da alle Zutaten vorrätig waren bis auf den Koriander. Den habe ich einfach durch ein paar frische Blätter Spinat ersetzt.

    Fazit: total lecker! Richtig schön knusprig! Und schnell zubereitet.

    Es stellt sich nur die Frage, ob da Zimt (siehe Zutatenliste) oder Pfeffer (siehe Zubereitung) rein soll!? ;-)

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Melitta

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Melitta,

      schön, dass das Rezept so gut ankam! Pfeffer gehört dazu, danke für das auf den Fehler aufmerksam machen! Mit Zimt kann man es aber auch ausprobieren, bestimmt auch gut :)

      LG, Anja

      Antworten
  6. Torsten Fleischer //

    Hallo Michaela,

    danke Dir für das tolle Rezept. Das hört sich total lecker an. Morgen haben wir Markttag und einem super Fischhändler. Da werde ich das Rezept gleich mal für meine Klienten umsetzen.

    Danke für die inspiration.

    Liebe Grüße aus Berlin.
    Torsten

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Yay, hoffentlich hat es dir auch so gut geschmeckt wie du dachtest :)

      LG, Anja

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.