Banane Bacon Burger

Banane Bacon Burger
Bewerte diesen Beitrag:
4.62 / 5 (34 votes)

Eines eurer Lieblingrezepte aus unserem ersten Kochbuch “Paleo – Power for Life” ist der Burger mit Ananas. Da war uns klar, dass wir wieder in die Küche müssen um noch mehr Burger mit fruchtigen Kombinationen auszuprobieren. Unser bestes Ergebnis: Der Banane Bacon Burger. Den könnten wir jeden Tag essen, abwechselnd mit dem Ananas Burger natürlich…

Banane Bacon Burger

Das Rezept: Banane Bacon Burger

Für 4 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 500 g Hackfleisch (gemischt oder Rind)
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 TL Paprikagewürz
  • 2 EL gemahlene Mandeln
  • 2 Prise(n) Salz, Pfeffer
  • 8 Cocktailtomaten
  • 1 Avocado
  • 8 Scheiben Bacon
  • 2 Bananen
  • 4 große Eissalat Blätter
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 Ei

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und halbieren. Eine Hälfte klein würfeln, die andere Hälfte in dünne Scheiben schneiden.
  2. Burger Patties vorbereiten: Hackfleisch mit den gemahlenen Mandeln, dem Ei, den gewürfelten Zwiebeln, Paprikapulver und Salz und Pfeffer verkneten. 4 Patties daraus formen.
  3. Patties in Kokosöl ausbraten.
  4. Baconscheiben ohne Fett knusprig braten und auf einem Küchentuch trocken tupfen.
  5. Cocktailtomaten halbieren.
  6. Avocado halbieren, vorsichtig schälen und in Streifen schneiden.
  7. 4 große Blätter vom Eisbergsalat lösen.
  8. Bananen in Scheiben schneiden.
  9. Die Burger anrichten: Dazu ein großes Salatblatt als Basis nehmen, darin den Pattie einbetten und nach Geschmack mit Zwiebeln, Tomaten, Avocado, Banane und Bacon belegen. Dann das Salatblatt falten (bei Bedarf ein zweites benutzen) und den Burger wie einen Wrap essen.

Unser Tipp

Der Burger kann natürlich nach Geschmack mit anderen Zutaten versehen werden. Aber diese Variante ist schon ziemlich genial…

Bacon Burger funktionieren auch fruchtig

Banane und Bacon ist die perfekte Kombination – das werden wir jetzt öfters versuchen.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

6 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Engelchen //

    Dieser Burger ist so was von lecker,noch nen Tahini-Dip dazu und du hast ein geniales Essen

    Antworten
  2. Christian //

    Hallo liebe Leute,

    wo bekommt man paleokonformen Bacon her? Viele Grüße Christian

    Antworten
  3. Jessica //

    Geschmacklich sehr genial. Allerdings würde ich empfehlen eher 8 kleinere, dünnere Patties zu machen, denn ansonsten ist es so gut wie unmöglich die Burger mit Salat aus der Hand zu essen.

    Antworten
  4. Andy //

    Das Rezept ist einfach ein Hammer, und 1 Burger war schon sehr ausgiebig. Ich werde dieses Rezept öfters kochen.

    Antworten
  5. Livly //

    Habe den Burger jetzt 2 Tage ausprobiert und ich muss sagen super. Das einzige wo ich nur einen kleinen Punkt Abzug gebe ist der Salat drumherum. Mir ist immer vieles rausgefallen, weil das Salatblatt ja nicht großartig standhält. Aber das wars auch schon. Geschmacklich super lecker, frisch und man fühlt sich auch nicht so aufgeplustert. Gute Idee =)

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.