Zucchini Lasagne

Zucchini Lasagne
Bewerte diesen Beitrag:
Zucchini Lasagne, 4.13 / 5 (61 votes)

Die Low-Carb Variante der Lasagne, unsere Zucchini Lasagne, ist einfach herzustellen und ist herrlich herzhaft und sättigend. Das kann sie auch ohne Nudelteigplatten, dafür mit ganz viel Geschmack und frischen Zutaten!

Zucchini Lasagne Rezept

Uh la la – wer hätte gedacht, dass eine Zucchini Lasagne so lecker sein kann?

Das Rezept: Zucchini Lasagne

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 1 EL Schmalz/Ghee
  • 500 g Rinderhack
  • 3 Stück Bacon
  • 2 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Italienische Kräuter
  • 1 TL Honig
  • 50 ml Kokosmilch
  • 400 ml passierte Tomaten
  • 1 Prise(n) Meersalz
  • 2 Zucchini

Zubereitung

  1. Zunächst eine einfache Bolognese herstellen: Dazu die Zwiebeln hacken, den Bacon kleinschneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken und beides in einer großen Pfanne im Schmalz/Ghee anbraten.
  2. Das Fleisch nun dazugeben und auf hoher Hitze etwas anbräunen lassen, die Kräuter und den Honig dazugeben.
  3. Das Ganze nun mit den passierten Tomaten und der Kokosmilch auffüllen und weitere 15-20 Minuten auf niedriger bis mittlerer Hitze köcheln lassen.
  4. Die Zucchini in Längststreifen schneiden und in eine geeigneten Auflaufform legen, dabei abwechselnde Schichten mit der Bolognese in die Form geben.
  5. Den Auflauf nun in den vorgeheizten Backofen bei 180°C eine halbe Stunde backen

Unser Tipp

Wenn du dich primal ernährst, also Paleo mit Milchprodukten, ist Käse natürlich ein toller Zusatz zu der Zucchini Lasagne, ich bevorzuge Cheddar oder Ziegenkäse on top!

Zucchini Lasagne kochen

Zucchini Lasagne – Low Carb, aber High Taste

Lecker herzhaft ist die Zucchini Lasagne perfekt für ein großes Essen mit Freunden oder der Familie!

 

Geschrieben von

Svenja ernährt sich seit 4 Jahren nach Paleo und hat schon 3 Kochbücher geschrieben. Sie war Köchin im ersten Paleo-Restaurant der Welt, dem Sauvage, und ist auch bei anderen Paleorestaurants bei der Entwicklung von Rezepten sehr gefragt. Sie betreibt ihren eigenen Blog und fotografiert leidenschaftlich gerne.
Mehr Artikel von Svenja lesen

Diskutiere mit uns

20 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Carola //

    Haben gerade die Zucchini Lasagne gegessen. Habe den Bacon weggelassen und mit Käse überbacken. Die Lasagne war soooo lecker. Vielen Dank für das tolle Rezept. Wir sind wieder einmal begeistert…. Weiter so! Ihr seid klasse!

    Antworten
  2. Stefano //

    Ich koche jetzt seit 4 Wochen nach euren Rezeptvorschlägen und bin begeistert.Nach dem Essen bin ich nicht mehr so voll und habe viel mehr Lust mich zu bewegen.Und die Lasagne ist einfach fantastisch .Ich habe sie für mich ei wenig abgewandelt mit Tomatenmark und mehr Hack.Einfach klasse.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Yeah, schön, dass es einfach besser geht :) Lass es dir weiterhin schmecken!

      LG, Anja

      Antworten
  3. Caja //

    Möglicherweise hab ich es übersehen, aber habt ihr so grobe Angaben was die Nährwerte angeht?

    LG

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Caja,
      in unseren Kochbüchern teilweise ja – auf dem Blog nicht :)

      LG, Anja

      Antworten
  4. Frank //

    Vielen Dank für das Rezept, die Lasagne war verdammt lecker. Ich habe noch etwas mehr an Kräuter genommen, und zusätzlich Pfeffer verwendet. Hack habe ich selber hergestellt, und zusammen mit dem Bacon gewolft, klasse Ergebnis. Die gibt es jetzt öfters bei uns … ;)
    Gruß
    Frank

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Cool zu lesen, wie du das Rezept passend für dich variierst! Klingt super :)

      LG, Anja

      Antworten
  5. Katrin //

    Diese Lasagne ist für mich die ideale Lösung seitdem ich auf Gluten verzichte.
    Leicht zu kochen und phantastisch lecker, lecker, lecker.
    Danke für dieses Rezept. Ich habe schon viele Rezepte von Euch probiert. Das Zucchini-Brot backe ich wöchentlich.

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Ein Zucchini-Fan! Cool :) Lass es dir weiterhin schmecken. (Ich mag das Gemüse übrigens auch). LG, Anja

      Antworten
  6. Jessica //

    Ein tolles Rezept. Sehr lecker. Der Tipp die Zucchini-Scheiben vorab zu salzen und so zu entwässern ist super. Klappt wunderbar.

    Antworten
  7. Pedro //

    Woe das sieht ja wieder sehr lecker aus. Man kann gesund abnehmen ohne auf leckere gerichte verzichten zu müssen.

    Antworten
  8. Nina //

    Wow :))))
    Schon lange nicht mehr gegessen :P! Muss euer Rezept gleich mal testen :).
    Liebe Grüße Nina

    Antworten
  9. Tom //

    Für 12 Personen?
    Aha :-)
    Dann würde ich auch schnell davon abnehmen ;-)

    Antworten
  10. Simone Keller //

    Hi, habe die Lasagne getestet und kann sie nur empfehlen! Allerdings war es doch ziemlich wässrig….. Kann man da was gegen machen? LG Mone

    Antworten
    • Jule //

      Ich hab die Zucchini vorher gesalzen und 10 minuten gewartet, das zieht das wasser aus der zucchini dasnn wir die Lasagne nicht so wässrig

      Antworten
  11. Mona //

    Sieht sehr gut aus und wird ausprobiert! Ich habe eben einen Artikel im Netz gelesen über MSN (ich glaub, er stand in der Freundin), dass man mit Paleo nicht abnehmen könne und angeblich vorsichtig sein soll. Und natürlich das obligatorische „viel Fleisch“… Oh man, da kann ich nur lachen. Ich mache seit 1.1.2015, also über ein Jahr jetzt, Paleo zu 100 %, auch ohne viel Fleischkonsum. Habe 27 kg abgenommen, es geht mir so gut wie nie. Ich muss ehrlich fragen, welche Lobby solche Medien bezahlt, damit sie immer wieder so einen Stuss schreiben. Viele liebe Grüße!!!

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Mona,

      hehe, da wurde wohl leider nicht besonders gut zur Paleo-Ernährung recherchiert :) Schön, dass es dir so gut geht!

      LG, Anja

      Antworten
    • Carmen //

      Ich habe mit Paleo nicht abgenommen. War aber vorher auf Keto und schon länger Gluten und Sojafrei. Damit hat es bei mir funktioniert. Mit Paleo fühle ich mich einfach wohl, halte mein Gewicht und ist einfach Lecker. Kenne aber leider auch Menschen die mit Paleo wieder aufgehört hatten weil sie zugenommen haben. Sie hatten wenig auf süßes verzichtet, viele Wurzelgemüse und oft primal mit viel Jogurt und quarkprodukten. Sorry auch Paleo muss ich etwas darauf achten und Paleo und Low Carb lassen sich bestens kombinieren.

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)