Schweinebraten

Saftiger Schweinebraten mit Herbstgemüse
Bewerte diesen Beitrag:
4.80 / 5 (76 votes)
Saftiger Schweinebraten mit Herbstgemüse

Saftiger Schweinebraten mit Herbstgemüse: Comfort Food pur

Comfort-Food ist für uns Essen, das uns gut tut – physisch und auch psychisch. Denn es gibt bestimmte Gerichte die einfach ein Seelenschmeichler sind: sie wecken schöne Erinnerungen – an unsere Kindheit, an unsere Großeltern, an ein gemütliches Weihnachtsessen mit Freunden und Familie. Zu diesen Gerichten gehört für uns ganz klar: Schweinebraten!

Vor allem diejenigen unter euch, die aus Süddeutschland kommen, wissen wovon wir reden :) Ein gut gemachter Schweinebraten ist einfach ab und an ein “Must-Eat”! Gerade jetzt im Herbst ist Schweinebraten ein stärkendes Gericht, das uns genug Power gibt um der Kälte draußen zu trotzen. Dabei gilt: die Qualität des Fleisches und das Rezept der Soße machen hier den feinen Unterschied. In unserem feinen Rezept gesellen sich Pilze zu süßen Pflaumen und geben dem Braten so das gewisse Etwas! Wer Lust auf noch mehr saisonale Zutaten hat, kann das ganze noch mit Maronen verfeinern.

Also: nichts wie losgelegt! Was du brauchst: Ein wirklich gutes Stück Schweine-Fleisch vom Metzger oder Hofladen deines Vertrauens, 2 Stunden Zeit – und eine Handvoll Freunde die zum Essen kommen wollen :) Unsere Lieblingsbeilage zum Schweinebraten sind übrigens Bohnen mit Birnen und Speck!

Das Rezept: Schweinebraten

Für 5 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 800 g Schweinefleisch
  • 125 g Pfifferlinge
  • 200 g Champignons (weiß oder braun)
  • 8 Pflaumen
  • 4 große Schalotten
  • 1 Tasse starken schwarzen Tee bzw. 1 Tasse Brühe
  • Kokosöl zum Anbraten
  • Salz und Pfeffer
  • 6 gegarte Maronen (optional)

Küchenzubehör

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Pfifferlinge putzen. Champignons putzen und vierteln.
  3. Pflaumen halbieren und entkernen.
  4. Schalotten schälen und in grobe Scheiben schneiden.
  5. Fleisch in Kokosöl in einer Pfanne oder direkt im Bräter von allen Seiten anbraten.
  6. Pilze, Pflaumen und Schalotten in das Gefäß geben, Salz und Pfeffer zugeben,  angebratenes Fleisch darauflegen, mit Tee bzw. Brühe aufgießen.
  7. Braten mit geschlossenem Deckel 1,5h in den Ofen geben (im Slowcocker bei kleiner Stufe 6 Stunden).
  8. Wenn das Fleisch gar ist, den Braten herausnehmen und die übrigen Zutaten als Soße pürieren.

Unser Tipp

Um die Konsistenz der Soße etwas sämiger zu bekommen, einfach ein paar gegarte Maronen mit-pürieren! Das gibt der Soße auch nochmal einen schön herzhaften Geschmack.

Schweinebraten mit sämiger Sauce: Comfort Food pur

Ein super Gericht für kalte Spätherbst-Sonntage! Die Kombination mit Pflaumen und Pilzen macht den Schweinebraten zu einem besonderen Highlight.

Geschrieben von Nico

Nico hat sich mit Paleo360 den Traum erfüllt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. In seinem Alltag dreht sich sehr viel um Gesundheit und Fitness. Und da er auch ein Genießer ist, darf das Kochen natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn die Möglichkeit besteht, verbringt er viel Zeit beim Wandern und Bergsteigen in den nahegelegenen Alpen.
Mehr Artikel von Nico lesen

Diskutiere mit uns

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.