Knusprige Ente

entenbrust
Bewerte diesen Beitrag:
Knusprige Ente, 4.77 / 5 (75 votes)

Ein knuspriges Entenfilet, das innen noch schön zart ist – wer wünscht sich das nicht?!

Wer sich bisher noch nicht an das Zubereiten einer Ente herangetraut hat – aufgepasst! Denn wir haben hier ein absolut einfaches und überaus schmackhaftes Rezept mit Entenbrustfilet, das wirklich jeder von uns zubereiten kann, ganz ohne die Ausbildung zu einem Sternekoch absolviert zu haben. Ein Feinschmecker-Essen, das sich perfekt für einen gemütlichen Sonntagabend, oder auch für ein Festmenü eignet.

Das Ganze könnt ihr natürlich noch mit einer pfiffigen Beilage etwas aufpeppen. Je nach Jahreszeit – im Winter klassisch mit deftigem Rotkraut, oder vielleicht Sellerie Püree.

Als leichtes Sommermenü zum Beispiel mit gebratenem Spargel.

knusprige ente

Knusprige Ente mit fruchtiger Orangensauce: Leeeeeecker

Das Rezept: Knusprige Ente

Für 4 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Zubereitung

  1. Backofen auf 100 Grad Heißluft vorheizen.
  2. Entenbrustfilets waschen und trocken tupfen. Die Hautseite (Fettschicht) mit einem sehr scharfen Messer rautenförmig einschneiden (ca. 0,5 cm Abstand), wobei das Fleisch nicht verletzt werden sollte.
  3. Eine große Pfanne 1 Minute auf höchster Stufe vorheizen. Öl hinzugeben und die Entenbrustfilets zuerst auf der Hautseite (Fettschicht) 3 Minuten lang auf höchster Stufe anbraten. Zwischenzeitlich die Fleischseite mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Damit das Fett nicht herausspritzt einfach ein Stück Küchenrolle zum Schutz vor die Pfanne halten.
  5. Die Entenbrustfilets wenden und dann für weitere 2 Minuten auf der Fleischseite anbraten.
  6. Ebenso die Hautseite würzen. Pfanne vom Herd stellen.
  7. Die Entenbrustfilets auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und für 18-20 Minuten in den Ofen geben, dann ist die Ente noch ganz leicht rosa in der Mitte.
  8. Wer ein Bratenthermometer besitzt: bei 58-60 Grad ist die Ente rosa.
  9. Den Saft der Orangen auspressen.
  10. In der Zwischenzeit für die Soße das ausgetretene Entenfett bis auf 2 EL aus der Pfanne nehmen. Herd auf niedrige Temperatur stellen. Honig hineingeben und etwas karamellisieren lassen. Mit dem Orangensaft, bis auf 2-3 EL, ablöschen.
  11. Essig und Zimtstange hinzufügen und leicht köcheln lassen.
  12. In den restlichen Orangensaft die Pfeilwurzelstärke gut einrühren und zum Schluss in die Soße einrühren, sodass sie noch etwas andickt.
  13. Entenbrustfilets in dünne Scheiben schneiden und mit der Soße und Beilage je nach Belieben anrichten.
ente mit orangensauce

Knusprige Ente: Ein Festessen

Entenbrust auf höchstem Geschmacksniveau! Innen super saftig und zart – außen knusprig – so wie man sich das eben wünscht. In Kombination mit der fruchtigen Orangensoße begeistert ihr damit bestimmt jeden Feinschmecker. Ein tolles Festtagsessen, das wirklich leicht zuzubereiten ist.

Du möchtest bei der Paleo Ernährung die Kohlenhydrate reduzieren? Dann hilft dir unser Low Carb Kochbuch mit 40 Rezepten, die  fast ohne Kohlenhydrate auskommen. Geeignet zum Abnehmen und für die Ketogene Ernährung. Inklusive Ernährungsplan, Lebensmittelliste und Kohlenhydrattabelle.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

2 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. foxie //

    Mjammmm…

    Man kombiniere mit Süsskartoffel-Pommes und Avocado-Orangen Salat…und der Gaumenschmaus ist perfekt.

    So lecker habe ich schon länger nicht mehr gegessen 8-)

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Whoop, Whoop :) Das klingt doch nach jeder Menge weiterer Küchenexperimente ;)

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)