Produkttest: Barfuß Wanderschuhe von vivobarefoot

Wer Nico und mich ein bißchen kennt, der weiß dass wir unheimlich gern in den Bergen unterwegs sind. Nirgendwo können wir so gut abschalten und uns auf das Wesentliche besinnen. Da wir große Verfechter des Barfuß Laufens sind, stellt uns das natürlich regelmäßig vor eine zentrale Frage: Mit welchen Schuhen können wir unserem großen Hobby Wandern bequem nachgehen? Auf eingequetschte Zehen, Stinkfüße und Blasen haben wir nämlich weniger Lust.

Vivobarefoot hat dafür die Antwort: Mit einer großen Bandbreite an verschiedenen Outdoor Schuhen ist für alle was dabei. Im Wanderbereich gibt es für uns Damen 2 Modelle zur Auswahl: Den Hiker und den Tracker. Da der Tracker Firm Ground angenehm über den Knöchel geht und damit für extra Halt sorgt, hab ich mich für ihn entschieden und stelle ihn euch hier gerne vor!

Übrigens: Mit dem Code XVIF-PA360-80MU bekommt ihr einen 10% Rabatt auf eure Bestellung bei Vivobarefoot. Einfach im Warenkorb eingeben. Zum SHOP

vivobarefoot tracker

Sicherer Halt mit gutem Bodengefühl: Der Tracker Firm Ground

Der Style

Der Tracker sieht aus wie ein klassischer Wanderschuh. Es gibt ihn in klassischem Braun oder elegantem Schwarz. Bei der braunen Variante sorgen die leuchtend roten Schnürsenkel für den extra Style Faktor. Er wirkt auf den ersten Blick robust und absolut schützend. Sobald man ihn in der Hand hat merkt man aber, dass die Sohle komplett flexibel ist. Auch die breite Zehenbox ist mir sofort positiv aufgefallen. Ich mag den Schuh so sehr, dass ich ihn mir nicht nur als Wanderschuh, sondern auch als Winterstiefel gut vorstellen kann. Mit der Thermo Einlegesohle bleiben die Füße auch bei Schmuddelwetter schön warm.

Die Qualität

Die 3 mm durchstichsichere Outdoorsohle ist aus robusten Hartgummi und verfügt über 3mm dicke Profilnoppen. So ist auch rutschiges und felsiges Gelände kein Problem. Der Tracker bietet Halt und Grip. Ein weiterer Pluspunkt für einen Wanderschuh ist dass er durch seine funktionelle Membran wasserdicht ist. Für die Sohle wird Outlast Material verwendet, das ursprünglich für die Nasa entwickelt wurde. Das Versprechen: Sie wärmt bei Kälte und kühlt bei Hitze. Ansonsten besteht der Tracker aus robustem Pittards Leder.

Ein großer Pluspunkt für alle, die viel unterwegs sind: Im Vergleich zu herkömmlichen Wanderschuhen ist der Tracker mit 400 g pro Schuh ultra leicht.

Im Einsatz

Ich bin mit den Trackern natürlich sofort mal eine ordentliche 5 Stunden Tour mit 1000 Höhenmetern gelaufen. Dabei hat sich der Schuh in jedem Terrain bewährt: Auf der Forststraße, der Wiese, im Schlamm und auch auf dem felsigen Steig. Ich hatte überall festen Grip, und konnte den Untergrund trotzdem spüren – eine wunderbare Kombination beim Wandern. So kann der Fuß stets flexibel auf das Gelände reagieren, ist aber trotzdem jederzeit geschützt. Einmal bin ich sogar im Matschloch gelandet und konnte den Schuh sofort auf seine Wasserdichte hin prüfen. Auch hier hat der Tracker ohne Probleme bestanden.

Den Tracker Firm Ground gibt es übrigens als Damen und Herrenmodell.

vivobarefoot tracker

 

10% Rabatt auf Schuhe von Vivobarefoot

Ich bin sehr froh, mit Vivobarefoot eine Schuhmarke gefunden zu haben, die von robusten Outdoor Modellen über topmodische Booties und schicke Büroschuhe bis hin zu richtigen Schneestiefeln alles im Programm hat. Das Gefühl der Freiheit an den Füßen ist unbezahlbar.

Da die hohe Verarbeitungs Qualität – vorallem bei den Wanderschuhen – nunmal ihren Preis hat, haben wir für Paleo360 Leser außerdem einen Rabatt verhandelt:

Mit dem Code XVIF-PA360-80MU bekommt ihr einen 10% Rabatt auf eure Bestellung bei Vivobarefoot. Einfach im Warenkorb eingeben.

Zum SHOP

Wenn du den Schuh über unseren Link bzw. über den Gutschein kaufst erhalten wir eine kleine Provision die uns hilft, den Blog zu betreiben. Vielen Dank!

Bewerte diesen Beitrag:

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden. Michaela auf Google+
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

4 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Anna Engel //

    Vielen Dank für den Tipp und den Gutschein, ich habe ihn gleich genutzt und mir die neuen Winterschuhe gekauft. Super bequem!!!

    Antworten
  2. Patrick //

    Hi,

    ihr dehnt aber mit diesem Test den Paleo-Begriff aber ganz schön… Vivobarefoot bezieht z.B. das Leder von einem britischen Unternehmen, der es aus Afrika holt. Es wird recycelter Kunststoff verwendet und die Schuhe werden in China produziert. Also Paleo ist das nicht. Das können andere Barfussschuhhersteller viel besser: Senmotic, Zaqq, Wildling Shoes um mal einige zu nennen.

    Gruß,
    Patrick

    Antworten
    • Iris Schober //

      Danke für deinen kritischen Kommentar und die Ergänzung, lieber Patrick! Wir werden uns deine Tipps auf jeden Fall mal ansehen.

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)