Lauchkuchen

Lauchkuchen
Bewerte diesen Beitrag:
Lauchkuchen, 4.80 / 5 (90 votes)
Lauchkuchen

Backen mit Gemüse: Der Lauchkuchen ist ein Genuss.

Dieser wunderschöne Lauchkuchen ist eine Variante unseres beliebten Zwiebelkuchens.

Der intensive Geschmack des Lauches ergänzt sich hervorragend mit dem milden Nussaroma von Kastanienmehl. Nimmt man sich ein paar Minuten Zeit für die Anordnung der Gemüsestücke, wird diese Mahlzeit noch dazu zum echten Hingucker!

Das Rezept: Lauchkuchen

Für 1 Stück // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Küchenzubehör

  • Kuchenform

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Zuerst die Mandeln, Pfeilwurzelstärke und das Kastanienmehl miteinander vermengen.
  3. Das Ei, Olivenöl und Wasser hinzufügen und mit den Händen durchkneten, bis ein glatter gleichmäßiger Teig entsteht.
  4. Gewürze und gegebenenfalls noch etwas Pfeilwurzelstärke hinzufügen, falls der Teig zu klebrig ist (den Teig sollte man mit dem Nudelholz bearbeiten können).
  5. Den Teig für 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit die Kuchenform mit etwas Kokosöl einfetten.
  6. Die Lauchstangen in gleich große (etwa 2 cm dicke) Ringe schneiden.
  7. Den Teig zwischen zwei Backpapierbögen ausrollen, in die Kuchenform geben und mit den Fingern gut andrücken. Mit einer Gabel ein paar Mal in den Teig stechen und für 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen geben.
  8. In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Dafür die Kokosmilch mit den 3 Eiern und den Gewürzen mixen und auf den vorgebackenen Kuchenboden gießen.
  9. Die Lauchringe kreisförmig auf dem Kuchenboden verteilen und für weitere 30 Minuten in den Ofen geben.

Lauchkuchen: kreativ und lecker

Lauch lässt sich nicht nur für optische Zwecke wundervoll einsetzen, sondern strotzt auch geradezu vor wertvollen Inhaltsstoffen. Dieses Rezept ist die perfekte Möglichkeit, dieses Zwiebelgemüse kreativ einzusetzen!

Du liebst Backen? Wir auch! Aber bitte mit natürlichen Zutaten. Zaubere im Handumdrehen Brote, verführerische Torten, schnelle Kekse, luftige Waffeln oder köstliche Desserts. Klingt verlockend? Dann schau dir unser Clean Baking Kochbuch mit 50 Rezepten + Schritt-für-Schritt Videos an und lass dich inspirieren.

Geschrieben von Lisa-Marie

Lisa ist Personal Trainerin und angehende Heilpraktikerin. Ihr Therapiekonzept basiert auf der klinischen Psycho-Neuroimmunologie, welche sich mit den Zusammenhängen der Organe und Systeme im Körper und die Auswirkung des Lebensstils darauf beschäftigt. Aus diesem Fachgebiet geht auch ihre Leidenschaft für artgerechte Ernährung hervor. In ihrer Freizeit genießt sie die Natur, treibt viel Sport und entspannt gerne beim Kochen.
Mehr Artikel von Lisa-Marie lesen

Diskutiere mit uns

3 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Friederike //

    Zum Lauchkuchen (klingt sehr gut): was bitte ist Pfeilwurzelstärke?? Hab ich noch nie gehört oder irgendwo im Bioladen gesehen. Geht es auch mit “normaler” Stärke z.B. von Kartoffel-, Kastanien- oder Kichererbsenmehl?

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Liebe Friederike, Pfeilwurzelstärke (auch Pfeilwurzelmehl genannt) gibt es zum Beispiel von der Marke “Arche” und steht oft im Bioladen oder Reformhaus. Jede andere Form von Stärke funktioniert aber genauso. Gutes Gelingen!

      Antworten
      • Friederike //

        Danke!! Ich werde besorgen was ich hier im Bio-Mammut-Laden (Heilbronn) kriegen kann und mich dann ans Werk machen!

        Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)