Überbackener Blumenkohlauflauf

Überbackener Blumenkohl
Bewerte diesen Beitrag:
4.24 / 5 (71 votes)

Blumenkohl ist (wie eigentlich alle Kohlsorten) reich an Vitamin C und Mineralstoffen. Deswegen steht er bei uns sehr oft auf dem Speiseplan.

Meistens gibt es ihn roh als Blumenkohlreis zu Currys oder Eintöpfen. Aber in diesem Gericht spielt er die Hauptrolle: Mit Ei überbacken aus dem Ofen.

Überbackener Blumenkohlauflauf wird zwar klassischerweise mit Käse zubereitet, aber in der Paleo Küche sind ja viele Dinge nicht ganz klassisch. Und dieser überbackene Blumenkohlauflauf hat etwas Ähnlichkeit mit einem Blumenkohl-Omelett. Aber: es schmeckt – ob zum Frühstück, Lunch oder Abendessen.

Überbackener Blumenkohl

Gesunder und leckerer Auflauf: Überbackener Blumenkohl

Das Rezept: Überbackener Blumenkohlauflauf

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 1 Blumenkohl
  • 6 Eier
  • 1 Knoblauchzehe
  • 250 ml Mandelmilch
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Pfeffer
  • 1 EL Kokosöl

Zubereitung

  1. Heize den Ofen auf 180°C vor.
  2. Zerteile den Blumenkohl in kleine Röschen.
  3. Vermische dann Eier und die Mandelmilch. Gib dann noch Salz und Pfeffer und den zerhackten Knoblauch hinzu.
  4. Fette eine ofenfeste Form mit Kokosöl ein und gib den Blumenkohl auf den Boden der Form. Schütte dann die Eiermischung darüber und lasse alles für 25 Minuten im Ofen backen bis der Rand schon leicht braun wird.

Unser Tipp

Hier kann man mit den Gewürzen kreativ sein. Wir können uns gut vorstellen, dass Rosmarin noch gut rein passt. Oder vielleicht eine Prise Chili?

Unkompliziert und schnell vorbereitet: Überbackener Blumenkohlauflauf

Zugegeben: In die Sterneküche schafft es dieses Rezept nicht – dafür  ist es alltagstauglich. Man kann es super vorbereiten, es macht sich quasi von selbst im Ofen, braucht nicht viele Zutaten und lässt sich am nächsten Tag auch wunderbar in die Arbeit mitnehmen und wieder aufwärmen. Ein unkomplizierter Sattmacher.

Geschrieben von Michaela

Michaela ist die Naschkatze im Paleo360 Team und deswegen immer auf der Suche nach Paleo-konformen Süßigkeiten. Vielleicht hat sie auch deshalb die exzellente Fähigkeit entwickelt, exotische Salate mit diversen leckeren Früchten zu kombinieren. Auch sie ist ein großer Fan von Natur und dem Münchner Alpenvorland. Michaela schläft gerne lang, weswegen ihre Blogposts wohl öfter am Nachmittag veröffentlicht werden.
Mehr Artikel von Michaela lesen

Diskutiere mit uns

18 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Stefanie //

    Sehr lecker und einfach! Ich habe je einen Beutel Tiefkühl-Blumenkohl und TK-Brokkoli aufgetaut (nicht gekocht) und dies mit der Soße – kräftig gewürzt – übergossen. Darüber noch gehobelte Mandeln und ab in den Ofen. Das Gericht geht wirklich schnell und ist auch absolut kindertauglich. Allerdings haben bei mir die 25 Minuten Backzeit ebenfalls nicht ausgereicht, aber wegen der größeren Menge Gemüse hatte ich damit schon gerechnet. Danke für das prima Rezept!

    Antworten
  2. bahary //

    Hallo!
    Das Rezept wird morgen probiert !
    Was auch sehr lecker und super simpel ist: Blumenkohl in grössere Röschen teilen, bissfest garen und dann in verquirltem Ei wälzen. Das kann man nach Belieben salzen, pfeffern usw.
    Dann einfach in der Pfanne mit etwas Olivenöl braten.
    Dazu gibt’s bei uns einfach Naturyoghurt.
    Lieben Gruß

    Antworten
    • Anja Wagner //

      Hallo Bahary – coole Idee! Wir stehen auf simple Rezepte :) LG, Anja

      Antworten
  3. Equinox //

    Sorry, wenn man Rezepte publiziert sollte man diese vorher selber kochen. Der Blumenkohl wird nach 25 Min im Ofen halb roh sein :( Umbedingt vorher im Salzwasser bissfest kochen, Muskat ist auch eine gute Idee….

    Antworten
    • Michaela Richter //

      Hallo Equinox, kann es sein dass deine Auflaufform sehr groß war? Der Blumenkohl sollte mit der Mandelmilch und den Eiern bedeckt sein, dann gart er auch schön. Das mit dem Muskat ist eine gute Idee.

      Antworten
  4. Friederike //

    Danke, danke, danke! Lecker, lecker, lecker! Habe auch vor gekocht und dann noch ein bisschen Hackfleisch dazu (für meinen Mann). Einfach und lecker! Danke Paleo-Team

    Antworten
  5. Claudia //

    Es ist reine Geschmackssache, jedoch ist dieses Rezept nichts für mich.
    Ich werde Blumenkohl weiterhin als Salat zubereiten.

    Antworten
  6. Manuela //

    Hab den Blumenkohl vorher etwas bissfest gekocht und dann erst in den Backofen gegeben. KlKlappte prima und war super lecker :-))

    Antworten
  7. Nadine S //

    Habe das Rezept heute auch gemacht und leider werden die kleinen Röschen auch nicht gar nach 25 Minuten und das Ei ist in der Mitte nicht gestockt :-(

    Antworten
  8. Monica //

    Ich habe das Rezept versucht, und nach 1 Stunde war der Brokkoli immer noch sehr aldente. Was habe ich falsch gemacht.
    Ofen war vorgeheizt. Wie soll das in 25 Minuten gehen, wenn alles kalt in den Ofen kommt.
    Über Tipps wäre ich dankbar.

    Antworten
  9. Monica //

    Habe es gestern ausprobiert. Und es hat nicht funktioniert. Nach einer Stunde war der Blumenkohl immer noch extrem aldente. Was habe ich falsch gemacht?

    Antworten
    • Jutta //

      ich glaube das du vielleicht die röschen zu groß gelassen hast. ich hatte mit meinen umluft keine probs.

      Antworten
  10. Martina //

    Auch lecker mit Brokkoli! Anstatt die Form mit Kokosöl einzufetten kann man Backpapier verwenden.

    Antworten
  11. Jutta //

    der überbackene Blumenkohl schmeckt echt lecker. Ich fand nur das 2 Teelöffel Pfeffer zuviel waren. Werde es mit weniger machen. Aber wer es scharf liebt.

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.