Pfifferling Pfanne

Pfifferlingpfanne
Bewerte diesen Beitrag:
Pfifferling Pfanne, 4.59 / 5 (82 votes)

Auch wenn immer eine gewisse Wehmut mitschwingt, wenn der Sommer langsam zur Neige geht und die Tage wieder kürzer und grauer werden, so gibt es doch auch schöne Seiten am Herbst. Zum Beispiel: wieder mehr Zeit zum Kochen zu haben. Oder: tolles saisonales Gemüse! Wie zum Beispiel Pilze. Denn mit Pfifferlingen und anderen tollen herbstlichen Pilz-Sorten lässt sich so einiges Feines und Kreatives auf den Tisch zaubern – zum Beispiel diese Pfifferling Pfanne.

Was wirklich besonders gut geht: Pfifferlinge in der Kombination mit Wild oder zu einem saftigen Steak. Ultra einfach und schnell zubereitet ergibt unsere Pfifferling-Pfanne eine hervorragende Beilage, mit dem gewissen Etwas durch die richtige Menge Bacon. Yummy! Das Ganz geht auch gut zu anderen saisonalen Gemüsen, wie zu Kürbisgerichten.

Gut zu wissen: Pilze schmecken nicht nur fein, sondern enthalten auch mehr wichtige Nährstoffe als erwartet. Pfifferlinge etwa strotzen nur so von Beta-Carotin und punkten on top mit Kalium und Eisen. Klingt gut oder?

Pfifferling Pfanne

Jedes Jahr freuen wir uns auf die Pfifferling Zeit: Aroma pur in der Pfifferling Pfanne

Das Rezept: Pfifferling Pfanne

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • 300 g Pfifferlinge
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Speckscheiben (Bacon)
  • 1 EL Balsamico Essig
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Thymian Zweige
  • 1 Handvoll frische Petersilie
  • 1 Prise(n) Pfeffer und Salz

Zubereitung

  1. Pfifferlinge vorsichtig putzen und säubern. Zwiebeln halbieren und in Ringe schneiden. Knoblauch und Kräuter klein hacken.
  2. Speckscheiben in einer Pfanne anbraten (Tipp: geht auch ohne Öl!), anschließend auf etwas Küchenkrepp legen und abtropfen lassen.
  3. Etwas Öl in die Pfanne geben und Zwiebeln und Knoblauch bei mittlerer Hitze für ca. 3 Minuten andünsten, bis die Zwiebeln etwas Farbe angenommen haben. Alles auf einen Teller geben und beiseite stellen.
  4. Hitze etwas erhöhen, Pfifferlinge in die Pfanne geben und für ca. 5 Minuten andünsten. Anschließend Balsamico Essig und Kräuter hinzufügen. Hitze etwas reduzieren.
  5. Speckscheiben in große Würfel schneiden und zu den Pfifferlingen geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend nochmal für ca. 2 Minuten braten.
Pfifferlinge braten

Die perfekte herbstliche Beilage für alle Pilz-Fans!

Passt super zu Wild, Rind und saisonalen Gemüsen wie Kürbis.

Du kochst gerne saisonal und mit regional verfügbaren Zutaten? Dann sieh dir unser saisonales Rezepte Magazin an – hier bekommst du monatlich die besten Rezepte inklusive Saisonkalender. Von Kohl im Januar, über Erdbeeren im Mai, bis zu Wurzelgemüse im Dezember. Koche mit den Jahreszeiten, jeden Monat neu!

Geschrieben von Nico

Nico hat sich mit Paleo360 den Traum erfüllt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. In seinem Alltag dreht sich sehr viel um Gesundheit und Fitness. Und da er auch ein Genießer ist, darf das Kochen natürlich nicht zu kurz kommen. Wenn die Möglichkeit besteht, verbringt er viel Zeit beim Wandern und Bergsteigen in den nahegelegenen Alpen.
Mehr Artikel von Nico lesen

Diskutiere mit uns

Ein Kommentar

Jetzt kommentieren
  1. HandsomeJack //

    Hallo,
    ich habe eine Frage. Und zwar muss ich die Pfifferlinge aus der Pfanne essen oder darf ich ssie auf einem Teller essen?
    Danke im voraus
    Jack

    Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)