Lebkuchen Rauten

lebkuchen rauten glutenfrei
Bewerte diesen Beitrag:
4.90 / 5 (86 votes)
lebkuchen rauten rezept

Lebkuchen Rauten mit Schokoüberzug: einfach weihnachtlich

Lebkuchen gehören für uns ebenso zu Weihnachten wie der Weihnachtsbaum oder Glühwein!

Darum haben wir uns wieder an ein tolles Lebkuchen Rezept gewagt. Dabei herausgekommen sind diese herrlich saftigen Lebkuchen Rauten!

Sie machen sich auf dem Keksteller genauso gut, wie als Kuchenersatz zum Sonntagskaffee im Advent. Wer Lebkuchen lieber dünner mag, schaut beim Rezept für die Lebkuchenmännchen vorbei.

Das Rezept: Lebkuchen Rauten

Für 1 Blech // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

Küchenzubehör

  • Kuchenblech ca. 22 x 18

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Zuerst den Honig und die Butter zusammen langsam schmelzen.
  3. In der Rührschüssel der Küchenmaschine Haselnüsse, Maniokmehl, Kakaopulver, Backpulver und Lebkuchengewürz vermischen.
  4. Das Ei und die Honig-Buttermischung hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  5. Ein Kuchenblech mit ca. 22 x 18 cm Abmaßen mit Backpapier auslegen und den Teig darin gleichmäßig festdrücken. Der Teig kann auch vorher auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausgerollt und dann vorsichtig in die Kuchenform gehoben werden.
  6. Im vorgeheizten Backofen für ca. 20 Minuten backen.
  7. Den fertigen Lebkuchen abkühlen lassen und in gleichmäßige Rauten schneiden. Wir mögen die Rauten lieber kleiner, es können aber auch größere Teile geschnitten werden.
  8. Für die Glasur die Schokolade mit der Butter im Wasserbad schmelzen und die Rauten damit bestreichen.
lebkuchen rauten glutenfrei

Unser Tipp

Der Teig kann auch gut vorbereitet und bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden.

saftige Lebkuchen Rauten versüßen den Advent

Bei diesen glutenfreien Lebkuchen Rauten darf man beherzt zugreifen und die Weihnachtszeit in vollen Zügen so richtig genießen.

Tipp: wenn du nach mehr Plätzchen Rezepten suchst, empfehlen wir unser Weihnachts Kochbuch mit unseren Lieblingsplätzchen Rezepten, weihnachtlichen Naschereien, den besten Kuchen für den Adventssonntag, selbstgemachten Paleo Geschenken und dem perfekten Festtagsmenü.

Geschrieben von Lisa-Marie

Lisa macht die Ausbildung zur Heilpraktikerin und Therapeutin für klinische Psycho-Neuroimmunologie. Aus diesem Fachgebiet geht auch ihre Leidenschaft für artgerechte Ernährung hervor. Ihr Wissen gibt sie in Workshops und Seminaren weiter und begeistert so viele Menschen für einen artgerechten Lebensstil. In ihrer Freizeit genießt sie die Natur, treibt viel Sport und entspannt gerne beim Kochen.
Mehr Artikel von Lisa-Marie lesen

Diskutiere mit uns

6 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Lisa-Marie //

    Das würde ich auch gerne mal ausprobieren! Meinst du, es wäre auch mit einem anderen Mehl möglich, z.b. Kadtanienmehl? Danke und Lg!

    Antworten
  2. marie //

    das hört sich so lecker an!!! kann man das maniokmehl auch durch kokosmehl ersetzen?

    liebe grüße,
    marie

    Antworten
    • Lisa-Marie Winter //

      Hallo Marie!
      Das haben wir noch nicht versucht und ich denke, dass die Lebkuchen dann vielleicht krümelig werden könnten! Mit dem Maniokmehl hält alles super gut zusammen, da es ja im Vergleich zum Kokosmehl einen sehr hohen Stärkeanteil hat!
      Liebe Grüße, Lisa

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.