Cremiges Cashew Lachs Curry

Cremiges Cashew Lachs Curry
Bewerte diesen Beitrag:
4.50 / 5 (98 votes)
Cremiges Cashew Lachs Curry

Cremige Sauce, raffinierte Gewürze: Das Lachs Curry überrascht

Dieses Lachs Curry ist ein Knüller und haut auch jeden Fisch-Miesepeter vom Hocker. Du denkst wir versprechen hier etwas viel? Abwarten und ausprobieren!

Durch die cremige Konsistenz der Curry Sauce und die vielen Aromen würde niemand vermuten, wie schnell und einfach dieses Gericht zuzubereiten ist. 

Mit diesem Rezept macht die regelmäßige Versorgung mit den für uns so essentiellen Omega-3-Fettsäuren richtig Appetit.

Das Rezept: Cremiges Cashew Lachs Curry

Für 2 Personen // Aktiv: Insgesamt:

Zutaten

  • Für das Curry:
  • 100 ml Kokosmilch
  • 80 g Cashewkerne
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 1 EL rote Currypaste
  • 0.5 TL Salz
  • 300 ml Wasser
  • Für den Lachs:
  • 2 Lachsfilets
  • 2 Prise(n) Salz
  • 0.5 TL Paprikapulver
  • 1 EL Kokosöl
  • frischer Koriander als Garnitur

Zubereitung

  1. Für die Currysauce einfach alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben und cremig mixen. 
  2. Die Lachsfilets mit Salz und Paprikapulver bestreuen und in einer Pfanne mit dem Kokosöl für ca. 3-4 Minuten auf der gewürzten Seite anbraten. 
  3. Den Fisch wenden, sodass die gewürzte Seite nach oben zeigt und die Currysauce in die Pfanne gießen. 
  4. Das Gericht für weitere 5 Minuten – oder bis der Fisch gar ist – auf mittlerer Hitze köcheln lassen. 
Lachs Curry Rezept

Unser Tipp

Wer keine Cashewkerne oder leistungsstarken Mixer zur Hand hat, kann auch Cashewmus verwenden! 

Cremiges Cashew Lachs Curry: schnell und gesund

Dieses Fischgericht eignet sich perfekt für ein schnelles Abendessen nach einem langen Arbeitstag.

Du möchtest bei der Paleo Ernährung die Kohlenhydrate reduzieren? Dann hilft dir unser Low Carb Kochbuch mit 40 Rezepten, die  fast ohne Kohlenhydrate auskommen. Geeignet zum Abnehmen und für die Ketogene Ernährung. Inklusive Ernährungsplan, Lebensmittelliste und Kohlenhydrattabelle.

Geschrieben von Lisa-Marie

Lisa-Marie hat sich auf die klinische Psycho-Neuroimmunologie spezialisiert. Aus diesem Fachgebiet geht auch ihre Leidenschaft für artgerechte Ernährung hervor. Ihr Wissen gibt sie in Workshops und Seminaren weiter und begeistert so viele Menschen für einen artgerechten Lebensstil. In ihrer Freizeit genießt sie die Natur und entspannt gerne beim Kochen.
Mehr Artikel von Lisa-Marie lesen

Diskutiere mit uns

4 Kommentare

Jetzt kommentieren
  1. Maria //

    sehr lecker. ich habe noch etwas Fischsauce hinzugegeben. Für die Krämigkeit habe ich dir doppelte Menge Kokosmilch und dafür nur sture Hälfte an Wasser verwendet. Das ganze dann etwas einkochen lassen.
    sehr sehr lecker

    Antworten
  2. Miri //

    Wenn du die gleiche Currypaste verwendest, wird die Soße super schön cremig. Auch ohne Ei. Ich glaube es könnte daran liegen. Die Paste ist richtig gut! 👍🏻

    Antworten
  3. DT //

    Total lecker – zumindest erwartet man das bei dem Bild/Rezept.

    In Wahrheit wird das Curry nicht mal annähernd so :(
    Viel zu wässrig

    Antworten
    • Dana //

      Ich habe die Hälfte an Wasser genommen und ein Ei reingerührt damit es fester wird, kurz aufkochen lassen und es war wie auf dem Bild schön cremig!

      Antworten

Jetzt einen Kommentar hinterlassen

  • (wird nicht veröffentlicht)